Im Kunstmeile Interview: Andrea Joos

Andrea Joos, Malerin aus Stahnsdorf im Interview.

 

Bitte stellen Sie sich kurz vor. Wer sind Sie, woher kommen Sie, was ist Ihr Beruf?

Ich bin Andrea Joos und wurde 1963 in Essen geboren. 1983 kam ich zum Studium nach Berlin. Die überwiegende Zeit meines Berufslebens habe ich mich mit der psychosozialen Betreuung von Menschen beschäftigt. Ein Großteil bestand darin, Seminare in Stressmanagement zu geben. Auch habe ich mit Teams im Bereich der Teamfindung und –entwicklung bzw. des Konfliktmanagements gearbeitet.

 

Wie sind Sie zur Kunst gekommen und was inspiriert Sie?

Schon immer war ich von Farben und Formen fasziniert. So oft es ging war ich kreativ tätig. In den Phasen meiner Ausbildung und der beruflichen Etablierung kam meine Kreativität zu kurz. Seit Anfang der 90-er Jahre beschäftige ich mich wieder zunehmend mit der Malerei. Nach anfänglichem Bestreben, Gegenstände aus meiner visuellen Wahrnehmung heraus darzustellen, ging ich in mehreren Entwicklungsschritten dazu über, abstrakt zu malen. Ich liebe das Experiment und die Auseinandersetzung mit Farben, Formen sowie unterschiedlichen Materialien. Indem ich meiner Kreativität freien Lauf lasse, löse ich mich von Zwängen, die das reale, „schöne“ Bild an mich stellt. Das abstrakte Malen stellt für mich jedoch nicht nur die Freude am Experimentellen dar. Vielmehr sehe ich darin auch die Möglichkeit, Gefühle und Stimmungen nonverbal zu offenbaren.

Meine Bilder sind für mich Ausdruck der eigenen Existenz.

 

Wie lange machen Sie das schon?  

Ich bin seit frühester Jugend kreativ tätig. In den 90-er Jahren habe ich begonnen, Landschaften und Blumen mit Aquarellfarbe zu malen. Später malte ich immer häufiger mit Acrylfarbe. So etwa Ende der 90-er Jahre begann ich mit der abstrakten Malerei. Das Gegenständliche verlor in meinen Bildern immer mehr an Bedeutung.

 

Kann man Ihre Kunst käuflich erwerben, wenn ja wo?

Ja, Sie können meine Bilder auch erwerben. Zu finden bin ich in der Ateliergemeinschaft in der Wilhelm-Külz-Straße. Außerhalb der Öffnungszeiten unserer „1. Stahnsdorfer Kunstmeile“ können Sie gerne einen individuellen Termin mit mir vereinbaren. Unter der Mobilnummer 0171/5365652 bin ich erreichbar.

 

Haben Sie ein Atelier, das man besuchen kann?

Fresh art – gallery & studios

2. OG

Wilhelm-Külz-Str. 75

14532 Stahnsdorf

 

Seit wann wohnen Sie in Stahnsdorf?

Seit dem Frühjahr 2000 bin ich Stahnsdorferin.

 

Was würden Sie sich zur Förderung der Kunst in Stahnsdorf wünschen?

Kulturell ist unsere Gemeinde meines Erachtens auf einem guten Weg: In unserem Gemeindezentrum gibt es immer wieder Ausstellungen. Sie können die Fresh art-gallery besuchen. Und auch das „Café im Garten“ stellt regelmäßig interessante Kunst aus. An dem jährlich stattfindenden „Wochenende des offenen Ateliers“ beteiligen sich inzwischen immer mehr der in Stahnsdorf lebenden Künstler.

 

Ein weiterer Schritt war, dass sich die Stahnsdorfer Künstler in diesem Jahr „gefunden haben“. Es ist immer gut, eine Gemeinschaft zu bilden, ein Netzwerk aufzubauen. Letztendlich resultiert auch daraus die „Stahnsdorfer-Kunstmeile“. Die es sicher auch in den kommenden Jahren geben wird.

 

Das Einzige was ich mir neben diesen Aktivitäten noch wünschen würde, wären weitere Örtlichkeiten, die die Werke der Stahnsdorfer Künstler präsentieren können bzw. wollen. Schön wäre hierbei auch die Unterstützung durch den Kulturbereich der Gemeindeverwaltung. 

 

Liebe Frau Joos, vielen Dank für das Interview. Ich zeige nun noch ein Bild bzw zwei Bilder, die mir sehr gut gefallen.

 

Nachtrag vom 30.8.2010: Frau Joos hat nun auch eine eigene Künstlerwebseite: www.andrea-joos.de

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

8. Kunstmeile -
das Wochenende

8. Kunstmeile - Vernissage

akt. Ausstellungen
und Events
und Ausstellungs-
beteiligungen
von Vereinsmitgliedern
sowie Nachrichten aus den Ateliers

Antrag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 37.7 KB

Unser Verein freut sich
über weitere

neue Mitglieder.

IBAN:

DE17160500001000999412

BIC:

WELADED1PMB

Bitte beachten Sie unsere neue E-Mail-Adresse:

info@kunstmeile-stahnsdorf.de