Karin Hirsch

Lebensweg

 

geboren in Uddevalla / Schweden

Abitur, Berlin

Studium: Kunstgeschichte; FU Berlin/ Universität Stockholm, Magistra Artium

2007 Freischaffende Künstlerin

 

 

Künstlerischer Weg

 

1975 Buchbinderei- und Restaurierung

1987 Beschäftigung mit der Fotografie

1996 Erlernung der chinesischen Tuschmalerei und Kalligrafie; Schülerin des Künstlers

Prof. Wang Xiaosong, Chiao Ping u.a. chin. Künstlern

2005 Acrymalerei, Origami, Wolle-Seide-Kunst

2007 Freischaffend

2008 Kursangebote, Workshops

 

 

Auswahl bisheriger Ausstellungen

 

2001 VHS Steglitz, GA, Berlin

2002 Haus der Kirche, Berlin-Wilmersdorf

2004 Café Klatsch, Berlin-Charlottenburg

2005 13. Zehlendorfer Kunstmeile, Berlin

2006 Regine-Hildebrandt-Haus, Oranienburg

2007 Kunstmarkt im Botanischen Garten, Berlin-Dahlem

2008 1. Teltower Kunst-Sonntag, Teltow

2009 Grüne Apotheke, Berlin-Lichtenrade

2010 Evergreen, Berlin- Wilmersdorf

2011 10. Japanische Kirschblütenfest, Teltow-Seehof

 

 

Motivation

 

Kunst ist für mich Bewegung. Sie verschafft mir Freiraum, aber auch Vertrautheit und Zentrierung. Sie verändert! Durch sie kann ich etwas Neues, Einmaliges hervorbringen.

 

Kreativität und die Lust mich künstlerisch auszudrücken begleiten mich schon seit früher Kindheit, so dass ich mich vor ungefähr 10 Jahren berufen fühlte, als sich Spaß und Freude an der künstlerischen Betätigung zum inneren Bedürfnis entwickelten, die Kunst zu meinem Beruf zu machen und mich immer intensiver mit ihr zu beschäftigen.

 

Besonders die chinesische Tuschmalerei, die ich vor etwa 20 Jahren kennenlernte, hat meinen Blick für das Wesentliche geschärft. Mit ihr kann ich jedes überflüssige Detail weglassen und durch diese Reduktion mit wenigen Pinselstrichen den Kern des Dargestellten erfassen und ausdrücken. Am Anfang meiner künstlerischen Entwicklung stand das Nachahmen neuer und alter Meister, woraus sich immer mehr ein eigener Stil entwickelte. So ist es mitunter nur eine Idee vor meinem inneren Auge, die ich dann mit gezielten Pinselstrichen auf das Papier bringe und umzusetzen versuche.

 

Aber auch andere Techniken faszinieren mich, die ich dann, Neues entdeckend, experimentell weiterentwickle.

So entstand die Ausdrucksweise mit Rohwolle und Rohseide Bilder zu gestalten und so den flüchtigen Habitus der chinesischen Malerei mit einem anderen Material nachzuempfinden und auf den Bildträger zu bringen.

Durch die Vorliebe für die asiatische Kunst bin ich auch zur Kunst des Papierfaltens (Origami) gekommen, bei der ich inzwischen so viel Routine entwickeln konnte, dass ich diese Technik in Workshops an Andere weitervermitteln kann.

 

Lassen Sie sich von meiner Kunst bewegen!

2. + 3.9.2017:

Kunstmeile Nr. 8!

akt. Ausstellungen
und Events
und Ausstellungs-
beteiligungen
von Vereinsmitgliedern
sowie Nachrichten aus den Ateliers

Antrag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 37.7 KB

Unser Verein freut sich
über weitere

neue Mitglieder.

IBAN:

DE17160500001000999412

BIC:

WELADED1PMB

Bitte beachten Sie unsere neue E-Mail-Adresse:

info@kunstmeile-stahnsdorf.de

Kunstmeile 2016
Teilnahme-
bedingungen
und
Informationen
Teilnahmebedingungen_Kunstmeile_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 356.8 KB